Ruta 40 – El Chalten – El Calafate

Jetzt fahren wir auf der Ruta 40  und wir sehen wirklich gleich Guanacos und Gürteltiere.

Das süße Paulinchen – ein Gürteltierbaby – würden wir am liebsten mitnehmen!

Cueva de las Manos – jahrtausendalte Höhlenmalereien – dafür hat sich der Umweg auf einer schlechten Schotterpiste gelohnt.

Schon auf der Hinfahrt nach El Chalten sehen wir von der Ferne Mont Fitz Roy – er ist leider fast immer zumindest teilweise in Wolken gehüllt, aber am Morgen sehen wir ihn ganz kurz in seiner vollen Pracht. Hier wandern wir viel und können immer wieder einen Condor beim Fliegen beobachten.

Wir sind schon sehr neugierig auf den Perito Moreno Gletscher und schlafen schon die Nacht vorher in El Calafate, dass wir zeitig am Morgen in den Parque nacional de Los Glaciares fahren können.

Zuerst bewundern wir ihn von der Ferne – er ist riesig und funkelt wunderschön blau – wir kommen dann immer näher und können auch beeindruckende Kalbungen beobachten.

Dann haben wir auch das Glück, dass wir ein Gletschertrekking direkt am Perito Moreno machen können. Mit Steigeisen, Sonnenschein und äußerst gute Laune genießen wir den Gletscher mit all seinen Formen und Farben – wir fühlen uns sicher mit unserem Bergführer Carlos.

Am nächsten Tag schon geht’s wieder nach Chile.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s