Nachdem wir unsere Pläne geändert haben – reisen wir jetzt nicht weiter in den Süden nach Mittelamerika sondern wieder in den Süden und Nordosten der USA.

Kalifornien, Arizona, New Mexiko, Texas, Louisiana, Mississippi, Alabama, Florida, Georgia, Tennessee, North- and South-Carolina, Kentucky, Virginia, Delaware, New Jersey, Pennsylvania bis Baltimore.

Von dort schiffen wir Jumpy nach Südamerika und setzen dann nach unserem Heimflug die Reise wieder in Buenos Aires fort. Gut, dass wir mit unserem Jumpy so flexibel sind.

Nach einem Kurzbesuch in San Diego fahren wir gleich weiter nach Palm Springs, wo wir wieder unsere lieben Freunde treffen und zur Thanksgiving Feier eingeladen sind. Es ist so schön mit ihnen und ihrer Familie unser erstes Thanksgiving zu feiern.

Wir entdecken den Carlsbad Caverns Nationa Park – ein riesiges Höhlensystem – die Carlsbad Caverns Tropfsteinhöhle hat einen der weltweit größten unterirdischen Räume.

Im Saguaro NP

bestaunen wir bei Sonnenaufgang wieder riesige Kakteen – zum Beispiel den Kandelaberkaktus – Carnegia gigantea  (engl. Saguaro) nach dem der Nationalpark auch benannt wird.

Der Park liegt in der Sonora Wüste, die sich bis weit nach Mexiko erstreckt und gilt als eine der schönsten und artenreichsten Regionen dieser Wüste.

An der Galveston Beach

schlafen wir direkt am einsamen Sandstrand

es ist so schön einen Strand ganz für sich zu haben, am Meer zu essen und bei Meeresrauschen einzuschlafen

und auch wieder mit diesem Ausblick zu erwachen 🙂

In Houston gehen wir ins NASA Space Center und können einen authentischen Blick hinter die Kulissen der Raumfahrt werfen und echte Raumschiffe bestaunen.

New Orleans

Wieder einmal spazieren wir ganz am Morgen durch eine Stadt.

Es ist besonders schön und stimmungsvoll eine Stadt erwachen zu sehen und auch in New Orleans genießen wir die nahezu menschenleere Stadt in der Morgendämmerung. Auf einem Mississippi Raddampfer lauschen wir den Jazz Klängen und entdecken die Swamps hier und in Atchafalaya zu Fuß und vom Boot aus

wirklich ein Erlebnis

besonders die Aligatoren beeindrucken uns

see you later aligator  😉

Es überrascht uns wie schön die Küste von Louisiana, Mississippi und auch die Küste von Alabama ist – wir gönnen uns am Golf von Mexiko viele einsame Strandspaziergänge.

Panama City

Jetzt sind wir doch noch in Panama City gelandet  😉

Montgomery

Wir besichtigen das 1. Weiße Haus

und im Civil Rights Memorial Center sind wir sehr betroffen von den Geschichten der Unterdrückten, der Ungerechtigkeit und der Ungleichheit. Es wurde schon viel erreicht, aber da gibts es überall – auch bei uns – noch viel zu tun!

„the march continues“

Atlanta

wenn wir schon hier sind, dann besuchen wir auch Coca Cola World – die alten Werbeschilder gefallen uns am besten.

Chattanooga

Hey – Chattanooga – hier erinnern wir uns an das Lied und lassen uns verzaubern von den Ruby Falls – einem Wasserfall in einer Höhle.

 

Nashville

wird auch „Music City“ genannt – in der Stadt der Country Music erwischt uns das Country Fieber

und wir ergattern in einem Club einen guten Tisch und sind begeistert von einer Countryband, die den Club beben lässt.

Mammoth Cave NP

wir haben Glück und dürfen alleine mit einem Höhlenforscher die Höhlen erkunden, er erklärt und zeigt uns viel und wir können auch Fledermäuse beobachten.

Great Smokey Mountain NP

Leider überrascht uns hier schon zeitig am Morgen der Schneefall, der sich dann zum Schneesturm entwickelt.  Wir können morgens noch ein wenig wandern, dann sind aber alle Straßen schon gesperrt und wir schlittern im Schnee weiter Richtung Charlotte.

Washington

Im Schneefall ist das weiße Haus besonders weiß 😉

Washington gefällt uns besonders gut bei leichtem Schneefall – wenige Menschen und die Stimmung ist wirklich bezaubernd. Das Capitol und ein riesiger Christbaum davor lassen schon Vorweihnachtsfreude aufkommen.

Delaware – Dewey Beach, Bethany Beach …

Die Beaches hier an der Atlantikküste sind wieder ein Traum – einsam und ganz besonders faszinierend ist der Schnee direkt am Strand, der teilweise von den Wellen weggespült wird. Wir stapfen im Schnee am Strand – ein ganz überraschendes Vergnügen.

Mit der Fähre gehts dann von Lewes zum Cape May nach New Jersey.

Jetzt stärken wir uns wieder beim Cracker Barrel und fahren schon unsere letzte Etappe Richtung Baltimore.

Über Pennsylvania kommen wir dann nach Balitmore.

Wir bereiten unseren Jumpy wieder für seine große Schiffsreise nach Buenos Aires vor

und verabschieden ihn am Hafen:

„Genieß die Fahrt durch die Karibik Jumpy und auf Wiedersehen in Argentinien!“.

Ein Kommentar zu „USA III – Süd und Ost

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s